LIEDTKE Kunsthandel zurück zur Auswahl

Karl Hofer

Der Spieler

um 1945

Karl Hofer

1878 Karlsruhe - 1955 Berlin

Mittig unter der Darstellung monogrammiert sowie am unteren Blattrand nummeriert "22".
Kreidezeichnung auf dünnen Karton
51 x 36,5 cm

Preis: 5.500 Euro


Ein museales Blatt aus dem Zyklus "Menschheit"

Die Arbeit ist unter der Nummer 1545 in das noch nicht veröffentlichte Werkverzeichnis der Aquarelle und Zeichnungen, bearbeitet von Karl Bernhard Wohlert, aufgenommen worden.

PROVENIENZ: Galerie Klihm, München; Privatsammlung Süddeutschland.

AUSSTELLUNGEN:
- Karl Hofer, Bilder, Aquarelle, Zeichnungen, 1952-1954. Galerie Klihm, München, 18.3.-30.5.1969, Nr. 8 (mit Abb.).
- Karl Hofer. Städtebundausstellungen des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen Hellweg- Berufsschule, Unna,
1.3.-15.3.1970, Nr. 15.
- Karl Hofer. Ölbilder, Zeichnungen. Wanderausstellung Galerie Valentin, Stuttgart / Haus am Lützowplatz, Berlin u.a. 1972/1973,
S. 36, Nr. 18 (mit Abb.).
- Karl Hofer. Zeichnungen und Ölbilder. Ausstellung der Stadt Goslar 5.4.-9.6.1974.
- Jacob Bräckle und Carl Hofer. Kunstverein Ulm, 31.8.-28.9.1975, Nr. 6.
- Karl Hofer. Späte Zeichnungen. Klihm, München, 4.4.-18.5.1978, Nr. 30 (mit Abb.).

LITERATUR: Menschheit, Zwölf Zeichnungen von Carl Hofer, Potsdam 1946, Abb. Bl. 7. Prisma, I. 1946-48, II. 10. Aug. 1947, S. 3 (mit Abb.).


English Summary:


zurück zur Auswahl